CHACAFOOD VEGANE SUPERFOOD REZEPTE

Weihnachtsplätzchen (vegan & glutenfrei)

Home » Rezepte » Weihnachtsplätzchen (vegan & glutenfrei)

Weihnachtsplätzchen (vegan & glutenfrei) Rezept

v>

Es gab Tage in meinem Leben, da könnte ich nur mit Plätzchen und Lebkuchen existieren. Da mal wieder einen kleinen Lebkuchen, dort mal wieder einen kleinen Keks. Es ist auch zum Schreien, denn an Weihnachten stehen die Dinger einfach überall. Sollte ich mir dann einmal vornehmen, nichts davon zu essen, kommt garantiert Besuch von meiner Schwiegermutter. Ich sehe schon die Box in ihrer Hand mit der Aufschrift „kleine Kostprobe“. Von was? Natürlich von ihren Lebkuchen. Was ich damit sagen will: Du hast einfach keine Chance ab dem ersten Weihnachtsfeiertag KEINE Plätzchen zu essen (außer Du lebst alleine in einer einsamen Hütte im Wald, was ich nicht hoffe).

vegane Weihnachtsplätzchen (glutenfrei) Rezept
vegane Weihnachtsplätzchen (glutenfrei) Rezept

Grund genug Deine eigenen Plätzchen zu backen, am besten so yummy und gesund wie möglich. Dabei gibt es ja viele vegane Rezepte, aber ich kann Dir versprechen, dass dieses besonders gut ist. Ich habe endlos viel ausprobiert und gebacken bis kurz vor’m Nervenzusammenbruch, aber diese veganen Weihnachtsplätzchen machen süchtig.

vegane Weihnachtsplätzchen (glutenfrei) Rezept
vegane Weihnachtsplätzchen (glutenfrei) Rezept

Selbstverständlich überlasse ich es Dir, ob Du Deine Schönheiten noch mit extra Frosting verzieren möchtest. Ich finde die Kekse auch ohne alles unglaublich lecker. Stell Dir dazu eine heiße Schokolade oder einen Glühwein vor. Himmlisch. Ach ja, im Januar ist immer noch Zeit abzuspecken (oder auch nicht).

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du das Rezept ausprobierst und unten auf der Seite bewertest. Natürlich freue ich mich besonders über Kommentare, Bilder und Bewertungen unter dem tag #chacafoods.

Die veganen Weihnachtsplätzchen sind:

  • Knusprig
  • Weihnachtlich
  • Süß
  • Vanillig
  • Einfach
  • Wirklich köstlich

Zutaten (40 Stück):

Für die Weihnachtsplätzchen:
* ½ Tasse (120g) Kokosnussöl (oder vegane Margarine; ich nehme Alsan)
* ½ Tasse (100g) Zucker (ich nehme Bio RohrRohrzucker)
* ¼ Tasse (60g) Kokosblütenzucker
* ¼ Tasse (68g) Apfelmus
* 1 EL Vanille Extrakt oder gemahlene Bourbon Vanille
* 1 ¾ Tassen (259g) helles Dinkelmehl + mehr zum Ausrollen
* ½ TL Guakernmehl*
* 1 Packung Backpulver (ich nehme Bio Weinstein-Backpulver)
* Eine Prise Salz
* 1-2 EL Pflanzenmilch (ich nehme Mandelmilch)

Frosting (optional):

– ¼ Tasse (60g) vegane Margarine
– 1 ½ Tassen (150g) Pulerzucker
– einen Spritzer Pflanzenmilch
* statt Guakernmehl kannst Du auch Johannisbrotkernmehl nehmen, es dient beides zur Bindung

ZUBEREITUNG

1. Für die Weihnachtsplätzchen den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

2. In einer Küchenmaschine das geschmolzene Kokosnussöl und die Zucker etwa eine Minute lang auf höchster Stufe mixen.

3. Apfelmus und Vanille dazugeben, weiter mixen.

4. In einer separaten Schüssel Dinkelmehl, Guakernmehl, Backpulver und Salz mischen und löffelweise in die Mischung geben. Die Küchenmaschine dabei auf niedriger Stufe weiterlaufen lassen.

5. Einen Esslöffel Pflanzenmilch dazugeben. Der Teig sollte eine schöne, glatte Konsistenz haben. Falls er zu trocken ist, einen weitere Esslöffel dazugeben. Nicht zu viel Flüssigkeit hineingeben, ansonsten verliert der Teig seine Form und lässt sich nicht mehr ausstechen.

6. Eine Arbeitsplatte mit Dinkelmehl ausstäuben bis alle gut bedeckt ist. Es ist wichtig genug Mehr zu verwenden, ansonsten klebt der Teig an und lässt sich nicht gut verarbeiten.

7. Den Teig gleichmäßig ausrollen und die gewünschten Motive ausstechen. Es sollten je nach Größe der Ausstecher circa 40-45 Plätzchen werden. Das erste Backblech damit füllen (immer etwas Abstand halten, damit die Kekse nicht zusammenkleben) und ab in den Ofen für 9 Minuten backen. Zügig aus dem Ofen nehmen, um sie nicht zu überbacken.

8. Das zweite Backblech füllen (sollte für die gesamte Teigmenge reichen) und backen.

9. Die Weihnachtsplätzchen sollständig abkühlen lassen.

10. Optional: Für das Frosting vegane Margarine und Puderzucker in einer Küchenmaschine mixen bis eine gleichmäßige, cremige Maße entstanden ist. Wenn sie noch zu fest ist, einen Spritzer Pflanzenmilch dazugeben.

11. Die Plätzchen je nach Belieben damit verzieren (ich habe einen Spritzbeutel zu Hilfe genommen).

12. Genießen! Die restlichen Köstlichkeiten lassen sich wunderbar in einer luftdicht verschlossenen Box aufbewahren (dazwischen lege ich ein Stück Backpapier, damit sie nicht zusammenkleben).

„Du kannst den Plätzchen an Weihnachten eh nicht entkommen – warum nicht Deine eigene vegane und glutenfreie Variante backen?.“

v>
REZEPTE ZUBEREITUNG

Zubereitung:

30 Minuten

KOCHZEIT REZEPTE

KOCHZEIT:

30 Minuten

TOTAL REZEPTE

Gesamt:

60 Minuten

vegane Weihnachtsplätzchen (glutenfrei) Rezept
VOILÁGUTEN APPETIT

DEIN
FEEDBACK

v>
Weihnachtplätzchen vegan & glutenfrei Rezept
bewertet 4.3 Sterne4.3
  • Deine Bewertung


Share deine Rezeptbilder mit uns #CHACAFOODS @CHACAFOODS

0

Start typing and press Enter to search