CHACAFOOD VEGANE SUPERFOOD REZEPTE

Vegane Thai Noodles

Home » Rezepte » Thai Noodles

Vegane Thai Noodles Rezept

Ich liebe asiatisches Essen und es muss mindestens ein bis zwei Mal pro Woche auf den Tisch. Asiatisch kochen geht super schnell, ist gesund und kommt immer mit einer guten Portion Schärfe, was ich besonders mag. Bei diesem Gericht hatte ich besonders die Zeit im Blick, denn die Zubereitung sollte nicht länger als 30 Minuten dauern. Los geht’s.

Vegane Thai Nudeln - Geschnittene Zutaten
Vegane Thai Nudeln in Makroansicht

Kohl ist ein Gemüse, dass deutschalndweit regional angebaut wird. Es ist günstig und sehr vielseitig verwendbar. Ich habe für meine Nudeln Weißkohl und Rotkohl gemischt, Yummy! Dazu kommt eine gehörige Portion Schärfe, in Form von Chili und asiatischer Würzpaste. Wenn Du die einmal nicht zur Hand hast, dann geht auch Cayenne Pfeffer und getrocknetes Chili. Abgerundet wird das Ganze mit ein wenig Ingwer.

Vegane Thai Nudeln in weißem Teller mit Basilikum
Vegane Thai Noodles Rezept

Dieses Gericht ist wunderbar einfach und geht besonders schnell, wenn Du einen Wok hast. Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall, besonders, wenn Du oft asiatisch kochst. Ich habe dieses Mal Udon Nudeln verwendet, das sind etwas dickere Weizennudeln. Selbstverständlich kannst Du auch ganz normale Rice Noodles, oder eine andere Art asiatischer Nudeln verwenden. Hauptsache keine Spaghetti, alles andere ist erlaubt. Kein Problem, wenn Du einmal nicht genau das Gemüse im Haus hast, wie abgebildet. Paprika, Auberginen, Grünkohl und viele andere Gemüsesorten eignen sich wunderbar.

Die veganen Thai Noodles sind:

  • Angenehm scharf
  • Sättigend
  • Würzig
  • Vegan
  • Einfach
  • Wirklich köstlich

Zutaten 2 Personen:

  • 1 Packung Udon Nudeln oder andere asiatische Nudeln
  • 2 Tassen Rotkohl, fein geschnitten
  • 1 Tasse Weißkohl, fein geschnitten
  • 1 Tasse Karotten, fein geschnitten
  • ½ Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 große, oder 2 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 1 cm Ingwer, geschält und fein geschnitten
  • 1 TL Chilipulver oder eine frische Chili-Schote
  • 1 EL Asiatische Würzpaste (rot) (Amazon kaufen)
  • 1 ½ Tassen Wasser
  • 2 EL Tamari* (Amazon kaufen)
  • 1 Hand voll Basilikum
  • Etwas Sesam zum Bestreuen
  • Kokosöl zum Braten

*Tamari ist von Natur aus glutenfrei. Ansonsten eigen sich auch alle anderen Sojasaucen, je nach Bedarf glutenfreie Produkte verwenden.

Kochutensilien:

ZUBEREITUNG

1. Nudeln nach Herstellerangaben kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht verkleben und Beiseitestellen.

2. Für die veganen Thai Noodels etwas Kokosöl in einem Wok erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch 2-3 Minuten andünsten und die Würzpaste, Chili, und Ingwer dazugeben. Den Kohl, Karotten, Zucchini und weiteres Gemüse nach Wahl dazugeben. Braten und kräftig rühren, bis das Gemüse mit der Paste bedeckt ist. Wasser dazu gießen unter Rühren auf mittlerer Hitze etwa 10 Minuten weiter köcheln bis das Gemüse schon etwas weich, aber immer noch bissfest ist. Hitze reduzieren, die Nudeln hineingeben, mit Sojasauce würzen und gut durchmischen. In zwei Teller aufteilen, mit Basilikum und Sesam garnieren. Genießen!

„Die asiatische Küche ist unglaublich und alles geht so schnell, in 30 Minuten steht das Gericht auf dem Tisch “

REZEPTE ZUBEREITUNG

Zubereitung:

10 Minuten

KOCHZEIT REZEPTE

KOCHZEIT:

20 Minuten

TOTAL REZEPTE

Gesamt:

30 Minuten

Vegane Thai Noodles Rezept
VOILÁGUTEN APPETIT

Home » Rezepte » Hauptspeise »Thai Noodles

weitere Rezepte

Veganes Kichererbsen Curry angerichtet in weißen Schalen
Veganes Pulled Pork Soja Sandwich Rezept
Vegane Sushi Bowl mit Erdnusssauce

DEIN
FEEDBACK

Vegane Thai Nudeln
bewertet 5 Sterne5
  • Deine Bewertung


Share deine Rezeptbilder mit uns #CHACAFOODS @CHACAFOODS

0

Start typing and press Enter to search