CHACAFOOD VEGANE SUPERFOOD REZEPTE

Vegane Kürbis Muffins

Home » Rezepte » Vegane Kürbis Muffins

Vegane Kürbis Muffins Rezept

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, bin ich ein sehr großer Kürbis Fan. Am liebsten mag ich Hokkaido, aber Butternut ist auch ganz oben auf meiner Liste. Dabei habe ich kürzlich Kürbispüree für mich entdeckt. Warum? Die Zubereitung ist extrem einfach und es lässt sich unglaublich vielseitig verwenden. Dabei kannst Du auch etwas mehr machen und bis zu vier Wochen im Kühlschrank lagern.

vegane Kürbis Muffins Rezept
vegane Kürbis Muffins Rezept

Dabei sind Kürbisse nicht nur lecker, sondern auch unglaublich gesund. Sie bestehen zu 90% aus Wasser und sind deshalb zunächst einmal sehr kalorienarm. Allerdings stecken zahlreiche Mineralstoffe wie Eisen und Kalium in dem orangen Gemüse. Und die Farbe kommt nicht von ungefähr, denn der hohe Gehalt an Beta-Carotin ist verantwortlich für das satte Orange. Unser Körper kann dies mit Hilfe von Fett in Vitamin A umwandeln. Das ist wiederum sehr wichtig für unsere Augen, Haut und Schleimhäute.

vegane Kürbis Muffins Rezept
vegane Kürbis Muffins Rezept

Da ich momentan einfach alles ausprobiere, was mit Kürbis zu tun hat (man könnte auch sagen ich bin süchtig), bin ich auf diese wunderbaren Kürbis Muffins gestoßen. Gefunden habe ich sie in einem alten Kochbuch meiner Mum und ich kann euch nur sagen, sie sind unverschämt lecker.

Die Kürbis Muffins sind:

  • Weich
  • Streusel-ig
  • Süss
  • Leicht kross an der Oberfläche
  • Superlecker
  • Schnell gemacht

Zutaten (12 Muffins:

* 1,5 VegEggs (ich nehme das von Arche, Du kannst aber auch einen anderen E-Ersatz nehmen)
* 2 TL (30g) reife, zerdrückte Bananen
* ¾ Tasse (150g) Kürbispüree
* 2/3 Tasse (150g) Zucker
* ¼ Tasse (60ml) Ahornsirup
* ¼ Tasse (60ml) Olivenöl
* 1 Packung Backpulver
* 1 Päckchen Vanillezucker
* ¼ TL Salz
* ½ TL Zimt
* ½ TL Ingwer
* ¼ TL Nelken (gemahlen)
* 1 Mini-Messerspitze Muskat
* ½ Tasse (120ml) Wasser
* ½ Tasse (50ml) Mandelmehl
* ¾ Tasse (68g) Haferflocken
* 1 Tasse (160g) Mehl (ich verwende Dinkelmehl)

Für die Streusel:

* 3 TL (40g) Zucker
* 3 ½ TL (45g) Mehl (ich verwende Dinkelmehl)
* 2 TL (13g) Walnüsse, grob gehackt
* 1 ¼ TL (18g) Kokosnussöl

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 175 Grad vorheizen, die Muffinform mit kleinen Papierförmchen auskleiden. Für den Teig das vegane Ei vorbereiten und 5 Minuten ziehen lassen. In einer großen Schüssel die zerdrückte Banane, Kürbispüree, Zucker, Ahornsirup und Olivenöl vermengen. Backpulver, Vanillezucker, Zimt, Ingwer, Nelken und Muskat dazugeben und rühren. Wasser dazugeben und weiter rühren. Mandelmehl, Mehl und Haferflocken dazugeben und zu einem sämigen Teig verrühren. Zu gleichen Teilen in die Muffinform füllen. Für größere Muffins einfach nur 9 Ausbuchtungen befüllen.

2. Für die Streusel den Zucker, Mehl, Walnüsse, und das Kokosnussöl vermischen bis ein fester, leicht brösliger Teig entstanden ist. Die Streusel gleichmäßig auf den Muffins verteilen, ab in den Ofen und etwa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen! Die Muffins lassen sich ohne Probleme bei Zimmertemperatur circa 3 bis 4 Tage aufbewahren.

„Die Kürbis-Muffins sind einfach wunderbar fluffig und die Streusel geben ihnen den letzten Schliff – himmlisch“

REZEPTE ZUBEREITUNG

Zubereitung:

20 Minuten

KOCHZEIT REZEPTE

KOCHZEIT:

25 Minuten

TOTAL REZEPTE

Gesamt:

45 Minuten

vegane Kürbis Muffins Rezept
VOILÁGUTEN APPETIT

Home » Rezepte » Süsses »Kürbis Muffins

weitere Rezepte

veganes Apfelkuchen Rezept
Veganer Schokokuchen Konsistenz von Vorne
Veganer Schoko Kirsch Kuchen - Rezept

DEIN
FEEDBACK

Vegane Kürbis Muffins Rezept
bewertet 5 Sterne5
  • Deine Bewertung


Share deine Rezeptbilder mit uns #CHACAFOODS @CHACAFOODS

0

Start typing and press Enter to search