CHACAFOOD VEGANE SUPERFOOD REZEPTE

Cookie Dough Vanilla Cheesecake

Home » Rezepte » Cookie Dough Vanilla Cheesecake – Paleo

Cookie Dough Vanilla Cheesecake Rezept

Liebst Du Cheesecake genauso wie ich? Schon beim Gedanken daran, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Am liebsten mag ich ihn mit einer leicht säuerlichen Himbeersauce, einfach perfekt! Deshalb war ich zunächst ein wenig skeptisch, als ich letztens in einem Café diesen wunderbaren Cookie Dough Cheesecake gesehen habe. Meine Vorurteile waren allerdings sofort passé, als ich den ersten Bissen davon gekostet hatte.

Cookie Dough Vanille Cheesecacke Paleo Rezept
Cookie Dough Vanille Cheesecacke Paleo Rezept

Paleo, vegan, glutenfrei, laktosefrei – Skeptiker könnten nun einwenden, dass es nach nichts mehr schmecken kann. Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Unglaublich cremig, mit einem soften Boden und zart schmelzender Kokosnuss-Sahne. Dieser Cheesecake ist einfach perfekt!

Die Grundbasis für die Creme bilden Cashews. Tipps zum richtigen Einweichen findest Du in diesem Blogbeitrag.

Die weichen, cremefarbenen Nüsse eignen sich nicht nur hervorragend für alle Arten von Cremes und Dips, sondern sind auch noch besonders gesund:

  • Enthalten im Verglich zu anderen Nüssen „nur“42% Fett
  • Bestehen zu 20% aus Eiweiß
  • Enthalten Vitamine der B-Gruppe + Folsäure
  • Liefern Magnesium und Kalium
  • Enthalten natürliches Eisen
Cookie Dough Vanille Cheesecacke Paleo Rezept
Cookie Dough Vanille Cheesecacke Paleo Rezept

Dieser Kuchen eignet sich besonders gut, für Geburtstage aller Art, Feiern mit Freunden oder als Nachspeise nach einem ausgedehnten Dinner. Wenn Du das Rezept ausprobierst, dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #chacafoods.

Der Cookie Dough Vanilla Cheesecake ist:

  • Cremig
  • Weich
  • Natürlich süß
  • Zartschmelzend
  • Unglaublich lecker

Zutaten (12 Portionen):

Für den Cookie Dough Boden:

  • ⅔ Tasse (160g) Mandelbutter oder eine andere Nussbutter
  • ¼ Tasse (52g) Kokosnussöl, geschmolzen
  • ¼ Tasse (75g) Ahornsirup
  • 1 TL Bourbon Vanille, gemahlen
  • 1 Tasse (100g) Mandelmehl, gekauft oder selbstgemacht*
  • 2 EL Kokosnuss Mehl
  • ¼ TL Backpulver
  • ⅛ TL Salz
  • ½ Tasse (90g) Chocolate Chips

FÜR DEN VANILLE CHEESECAKE:

  • 2 Tassen (300g) Cashews, eingeweicht und trocken getupft**
  • ¼ Tasse (52g) Kokosnussöl, geschmolzen
  • ½ Tasse (150g) Ahornsirup
  • 2 EL (30ml) Zitronensaft
  • 2 TL Bourbon Vanille, gemahlen
  • ¼ TL Salz

 

FÜR DIE KOKOSNUSS-SAHNE:

 

  • 1 Dose (400ml) Kokosnussmilch, über Nacht in den Kühlschrank stellen
  • 1 EL (15ml) Ahornsirup
  • ¼ TL Bourbon Vanille, gemahlen
ZUBEHÖR:
*Mandelmehl kannst Du wunderbar mit einem Hochleistungsmixer selber herstellen. Einfach 1 Tasse Mandeln hineingehen und nach Herstelleranleitung bei höchster Stufe 1 Minute mixen, bis die Mandeln zu einem feinen Mehl geworden sind. Vorsicht nicht zu lange mixen, ansonsten verwandelt sich das Mehl in Nussbutter.
**Cashews entweder 4 Stunden in kaltem Wasser abgedeckt, oder eine Stunde NICHT abgedeckt in heißem Wasser einweichen. Abgießen und unbedingt mit einem sauberen Geschirrtuch oder Küchentüchern trockenreiben, um überschüssige Feuchtigkeit zu entziehen. Erst dann wird der Cheesecake richtig schön cremig.

ZUBEREITUNG

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen und eine 20cm Springform mit Backpapier auslegen. Die Ränder können freigelassen werden.
  2. Für den Boden, Mandelbutter, Kokosnussöl, Ahornsirup und Vanille in einer Schüssel gut verrühren. In einer separaten Schüssel Mandelmehl, Kokosnussmehl, Backpulver und Salz vermischen. Trockenen Zutaten mit den flüssigen vermischen, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. ⅓ der Chocolate Chips unterrühren, in die Springform geben und 12-15 Minuten im Ofen backen. Achtung, der Teig soll nicht durchgebacken werden, nur angebacken. So bleibt der Boden soft. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
  3. Für den Vanille Cheesecake alle Zutaten in einen Hochleitsungsmixer geben und so lange mixen, bis eine gleichmäßige, cremige Maße entstanden ist. Die Maße in die Form mit dem abgekühlten Boden geben und in den Kühlschrank stellen. Im Idealfall über Nacht setzen lassen, am nächsten Tag ist der Cheesecake perfekt. Falls Die Zeit knapp ist, kann der Kuchen auch 2 Stunden in den Gefrierschrank gegeben werden.
  4. Für die Kokosnuss-Sahne Rührschüssel zunächst 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Anschließend Kokosnussmilch öffnen und nur die feste Creme abschöpfen, die sich nach oben abgesetzt hat. Restliche Milch z.B. für einen Smoothie verwenden. Ahornsirup und Vanille dazugeben und so lange mit einem Handrührgerät mixen, bis eine cremige Sahne entstanden ist.
  5. Cheesecake auf der Form nehmen und Kokosnuss-Sahne darauf verteilen. Mit den restlichen Chocolate Chips garnieren, aufschneiden und genießen!
  6. Zur Aufbewahrung abgedeckt in den Kühlschrank stellen und innerhalb von 3 Tagen verbrauchen. Ansonsten in Stücke schneiden und in einer Box in die Gefriertruhe stellen. Etwa 20 Minuten vor Verzehr herausnehmen und auftauen lassen.

„Dieser Cookie Dough Vanilla Cheesecake macht süchtig und glücklich.“

REZEPTE ZUBEREITUNG

Zubereitung:

60 Minuten

KOCHZEIT REZEPTE

KOCHZEIT:

15 Minuten

TOTAL REZEPTE

Gesamt:

75 Minuten

Home » Rezepte » Süsses »Cookie Dough Vanilla Cheesecake – Paleo

weitere Rezepte

Vegane Müsliriegel als Turm aufgestapelt
vegane Feel Good Bliss Balls Rezept
Vegane Bliss Balls mit Kokosraspeln und Goji Beeren

Kommentar(e)

DEIN
FEEDBACK

Cookie Dough Vanilla Cheesecake - Paleo
bewertet 5 Sterne5
  • Deine Bewertung


Share deine Rezeptbilder mit uns #CHACAFOODS @CHACAFOODS

0

Start typing and press Enter to search